Rezept | Chili con Carne

Posted In: Rezepte

Wenn man sich die letzten paar Tage so ansieht, könnte man meinen ein Rezept für einen warmen Eintopf ist eher Fehl am Platz. Schließlich sind Sonnenschein und 29°C nicht unbedingt die Gegebenheiten die einen nach einem warmen Chili verlangen lassen. Aber nachdem es heute eher grau in grau und kühl ist, dachte ich passt das Rezept trotzdem ganz gut.

Außerdem, so ein Teller Chili con Carne ist immer ein absolutes Comfort-Food und schnell gemacht. (Tipp: Ich mache immer gleich die doppelte Menge und friere die Hälfte ein. For a rainy day sozusagen. 😉 )

Was ihr für ein leckeres Chili con Carne braucht:
  •  4 EL Olivenöl
  • 600 g Rinderfaschiertes
  • 2 gelbe Zwiebeln
  • 4  Knoblauchzehen
  • TL Chilipulver
  • 6 TL Paprikapulver scharf
  • Lorbeerblätter
  • 600 ml Rindsuppe
  • 400 g geschälte Tomaten (Abtropfgewicht)
  • 40 g Tomatenmark
  • 330 g (Abtropfgewicht)
  • 400 g Kidneybohnen (Abtropfgewicht)
  • Frische Petersilie
  • 4 EL  Sauerrahm
  • Salz, schwarzer Pfeffer aus der Mühle
Die Zubereitung:

Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Faschiertes 5 Minuten scharf anbraten, bis es Farbe annimmt. Währenddessen die Zwiebeln und den Knoblauch schälen und fein würfeln. Zwiebel, Knoblauch, Chili- und Paprikapulver sowie die Lorbeerblätter zugeben und 3 Minuten mit anbraten.

1 TL Salz, die Suppe, die Tomaten und das Tomatenmark zugeben, aufkochen und 20 Minuten kochen. Mais und Bohnen in einem Sie gut abspülen, abtropfen lassen, unterrühren und noch 15 Minuten kochen. Mit Salz und Pfeffer herzhaft würzen und wenn nötig auch noch etwas Tomatenmark und Chilipulver zugeben. Petersilie grob hacken für die Deko.

Das Chili auf tiefe Teller verteilen und jeweils 2 EL Sauerrahm draufgeben. Mit der frischen Petersilie bestreuen und servieren.

Tipp: Aufgewärmt ist das Chili gleich nochmal so gut!  🙂

Chili con Carne

 

  • Petra wollenberg
    25. April 2018

    Hallo liebe Andrea,
    habe Deinen Blog gerade entdeckt und finde ihn richtig schön. Chili con Carne habe ich schon ewig nicht mehr gekocht – warum eigentlich nicht ? Gab es früher immer auf den Studi-Parties – auch das ist lange her 😉 Lasse Dir ganz liebe Grüße hier ♥
    Petra

    • Andrea
      Petra wollenberg
      27. April 2018

      Danke liebe Petra! Das freut mich total. 🙂 Jaaa ich bin eben auch nach Ewigkeiten wieder mal über mein altes Chili-Rezept gestolpert und hab mir gedacht, es ist höchste Zeit wieder mal eines zu kochen. 🙂

Add Comment

*

4 Tage Dublin | No sun – no Problem
5 Tipps um die Welt einfach mal abzuschalten – und warum das nötig ist