15 Dinge die du für ein positiveres Leben tun kannst

Posted In: Green Living

Glücklich sein bedeutet für jeden etwas anderes und so sehr dass auch auf Social Media propagiert wird, ich glaube einfach nicht dass man tatsächlich 24/7 glücklich sein kann.

Let’s face it, life ain’t all sunshine and rainbows all the time.

Wovon ich allerdings überzeugt bin ist, dass jeder versuchen sollte für sich selbst so glücklich wie möglich zu sein. Damit meine ich nicht X super luxuriöse Urlaube pro Jahr, ein schnelles Auto, oder eine schöne Handtasche. Ich meine das es uns allen gut tun würde ein bisschen positiver zu sein und mehr Freude an den alltäglichen Dingen und Kleinigkeiten zu haben. Nachstehend ein paar Punkte die (zu mindest mich) immer gleich ein bisschen glücklicher machen.

  • Mach mehr von dem was dir Spaß macht
  • Sofern möglich, verbann alles und jedem aus deinem Leben das/der dir ein schlechtes Gefühl gibt
  •  Hör auf über Hass, Gewalt und negative Dinge zu lesen (I’m looking at you Kronen Zeitung)
  • Umgib dich mit positiven Leuten die dich gern haben
  • Miste überflüssigen Kleinkram aus
  • Entscheide dich dafür Dinge die dich ärgern entweder aktiv zu ändern oder sie einfach los zu lassen, anstatt ewig darüber nachzudenken
  • Achte mehr darauf was du auf Social Media konsumierst und wie du dich dabei fühlst
  • Unfollow oder blockiere alle Accounts die dir ein schlechtes Gefühl vermitteln
  • Lerne nein zu sagen
  • Versuche nicht es jedem Recht zu machen
  • Mach jemand anderem eine Freude
  • Denk jeden Tag vor dem schlafen gehen daran wie gut es dir eigentlich geht und wofür du dankbar sein kannst
  • Schalt einen Gang runter – nicht alles muss immer sofort und auf der Stelle sein
  • Nimm dir Zeit für dich selbst
  • Gönn dir ab und zu auch mal etwas – und wenn es nur ein Stück Schokokuchen ist. Der macht bekanntlich alles besser. 😉

Was macht ihr um ein bisschen Glücklicher zu werden?

  • Dorothea
    10. Juli 2017

    Schöner Beitrag! Ich finde ja, dass Glück sowieso für jeden etwas anderes bedeutet. Social Media ist nicht #real und dessen sollte man sich am Ende des Tages bewusst sein 🙂

    Alles Liebe,
    Dorothea
    http://justambitious.com/

    • Andrea
      Dorothea
      10. Juli 2017

      Ja da hast du völlig recht! Ich ertappe mich selber oft dabei wie ich mich mit der ’social media‘-Version von anderen vergleiche. 🙂
      LG, Andrea

Add Comment

*

Gartenlage im Juni
Inspiration: Vertical Garden