4 Tage Dublin – Von Mumien, Büchern und Bier

Posted In: Travel

Mit Dublin assoziiert man ja so einiges. Schafe, Guinnes, das Templebar Viertel und natürlich endlos grüne Weiten. Was ich allerdings in 100 Jahren nicht mit Dublin in Verbindung gebracht hätte sind Mumien! Juuuup, Mumien! Ich hab ja bereits erwähnt, dass unser Host Ian praktisch als unser eigener Mini-Tourguide fungiert hat und als er Montag in der Früh gemeint hat, das es gleich um die Ecke von unserem AirBNB eine Kirche mit 400 Jahre alten Mumien gäbe, war schon mal klar, wie wir in die Woche starten! Ich meine Montagmorgen und Mumien… quasi ein no brainer, oder? 😉

Die ‚Tour‘ kostet grade mal EUR 4,- und wird von einem netten älteren Herrn abgehalten, der an sich schon jeden Cent wert ist. Also wen es nicht gruselt, sollte unbedingt in der St. Michan’s Church vorbei schauen.  🙂

d Den frühen Nachmittag haben wir damit verbracht einfach gemütlich durch die Stadt zu schlendern und uns die Sehenswürdigkeiten, die auf dem Weg lagen anzusehen. Zugegeben einige Sights, wie zum Beispiel die St. Patrick’s Cathedral haben wir uns nur von außen angesehen, da der Eintritt teilweise schon recht heftig ist. Aber in Dublin gibt es auch an jeder Ecke weniger bekannte Sights, die sehr günstig, oder sogar gratis sind.  Wie zum Beispiel die Marsh’s Library, wo schon Leute wie James Joyce und Bram Stoker durch die Gänge gelaufen sind. (Fun Fact: Die Marsh’s Library ist auch ein tolles Ziel für Kinder, da man in der Bibliothek nach 16 versteckten Lego Figuren suchen und damit einen Preis gewinnen kann. Aber Achtung die Suche ist bei weitem schwieriger als gedacht. Ich sprech da aus Erfahrung. 😉 #youarenevertooldforthelegogame )

d  So ziemlich jeder in Dublin wird bestätigen das die viel gerühmte Temple Bar der Inbegriff einer klassischen Touristenfalle ist. Nichts desto trotz, finde ich, sollte man mal dort gewesen sein und bei netter Live Music ein Guinnes getrunken haben. Auch wenn dort abgesehen von den Kellnern keine Iren in Sicht ist, gehört ein Besuch in der roten Bar einfach zu einem Dublin Besuch dazu.

Nach dem ersten Pint steht einem Lokalwechsel in ein etwas authentischeres Pub wie z.B. dem The Bankers oder The Stags Head ja nichts im Weg. 😉

d Dublin, Irland

d

Hier geht’s zum ersten Teil unserer Dublin Reise. 😉

d

    Add Comment

    *

    4 Tage in Dublin, Irland
    4 Tage Dublin – Cliffs of Moher & Galway